Brandschutz

Stressfrei den Umgang mit Feuerlöschern üben: Nur bei uns, der Brandsimulator!

 

  • Die ersten Sekunden nach dem Entstehen eines Brandes sind Expertenmeinung zufolge entscheidend.
  • Doch viele Menschen haben Hemmungen einen Feuerlöscher zu bedienen oder haben nie einen benutzt.
  • Die Lösung des Problems könnte der Feurlöschtrainer darstellen, den der BWS-Sicherheitsdienst auf dem Gelände der freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren vorführte.

brandschutz2

Der mobile Brandsimulator besteht aus einem Bedienpult mit Mikroprozessorsteuerung und einem flachen, kastenförmigen Brenner, auf dem gasbetrieben und in sicherer Entfernung die verschiedenen Atrappen (Papierkorb, TV-Monitor oder Spraydose) zu Übungszwecken in Brand gesetzt werden. Herr Chmiel, Inhaber der Firma BWS-Sicherheitsdienst und andere Mitarbeiter von BWS erklärten, 80 Prozent aller Brände könnten verhindert werden, wenn die Menschen mit Entstehungsbränden besser umgingen.

Es sei wichtig, Bedienstete von Krankenhäusern, Kaufhäusern, Büros und Betrieben, Schulkinder und Lehrer sowie Privatpersonen in regelmäßigen Abständen im Umgang mit Handfeuerlöschern aller Art zu unterweisen

brandschutz3

Firmenchef Thaddäus Chmiel betonte, dies sei keine Verkaufsveranstaltung. Zum Preis von ca. 225.- € (Grundausstattung) pro Tag könne das Geräte-Modularsystem ausgeliehen werden. Übungsleiter sollten vorzugsweise Angehörige einer Feuerwehr sein. Gezeigt wurden vor mehr als zwei Dutzend Wehrmännern aus Kaufbeuren und Umgebung eine Spraydosen-Explosion, ein Monitor- und ein Papierkorbbrand sowei eine Fettbrandexplosion. Herrn Chmiel zufolge kann der Laie stressfrei üben und lernen, die gefährlichen Rückzündungen zu verhindern. Innerhalb einer Stunde könnten bis zu 25 Übende durchgeschleust werden.

COPYRIGHT © BWS Sicherheitsdienst Thaddaeus Chmiel BWS Sicherheitsdienst Dorfplatz 15 86943 Thaining Telefon: 0819493080 Telefax: 08194930863 E-Mail: info@bws-sicherheitsdienst.de